×

Telefonische Beratung

CAP-Darlehen

Variabler Zinssatz (6-Monats-Euribor) mit Zinsobergrenze

Mit einem so genannten CAP-Darlehen kombinieren Sie die günstigen Zinsen eines variablen Darlehens mit der Zinssicherheit eines klassischen Annuitätendarlehens.

Beim CAP-Darlehen ist der zu zahlende Zinssatz nicht wie bei einem klassischen Darlehen an eine Zinsbindung von beispielsweise 5 oder 10 Jahre gebunden, sondern ergibt sich aus dem 6-Monats-Euribor. Dieser Sollzinssatz wird alle 6 Monate dem aktuellen Zinsniveau angepasst und ist beispielsweise aus Tageszeitungen und dem Internet zu entnehmen. Ihr jeweiliger Zinssatz ergibt sich dann immer aus dem aktuellen 6-Monats-Euribor plus 1,00 %.

Da der 6-Monats-Euribor im Internet und in den meisten Tageszeitungen veröffentlicht wird, können Sie die Zinsentwicklung immer verfolgen und nachvollziehen, in welcher Höhe Ihr Sollzinssatz angepasst wird. Der sich neu ergebende Zinssatz ist dann wieder für 6 Monate festgeschrieben. Damit die Zinsentwicklung für Sie aber nach oben hin überschaubar bleibt, wird je nach vereinbarter Laufzeit (5 oder 10 Jahre) eine Zinsobergrenze (CAP) festgelegt. Somit haben Sie eine feste Kalkulationsgrundlage über die jeweilige Laufzeit bzw. Sollzinsbindung und sichern sich somit gegen stark steigende Zinssätze ab.

Wann ist der Abschluss eines CAP-Darlehens sinnvoll?

Wenn Sie mit einer fallenden Zinsentwicklung rechnen, bietet Ihnen das CAP-Darlehen genügend Zeit, die Zinsentwicklung am Markt zu beobachten und Sie können bereits jetzt Ihr Kauf- oder Neubauvorhaben realisieren. Sollte dann zu einem späteren Zeitpunkt, aus Ihrer Sicht, das Zinsniveau nicht mehr weiter sinken, können Sie das Darlehen in eine langfristige Sollzinsbindung umwandeln.

Sie rechnen in der Zukunft mit einem höheren Geldbetrag, wissen aber noch nicht wann dieser Geldbetrag fließen wird, dann eignet sich das CAP-Darlehen, da Sie bei dieser Darlehensvariante flexibel bleiben.

Möchten Sie Ihr Darlehen möglichst schnell zurückzahlen, dann eignet sich das CAP-Darlehen aufgrund der günstigen Zinsen ganz besonders. Die jeweilige Zinsersparnis gegenüber den kapitalmarktüblichen Zinnsätzen könnten Sie dann in eine erhöhte Tilgung umsetzen. Somit wird Ihr Darlehen nicht mit den üblichen 1% der Darlehenssumme jährlich getilgt, sondern mit einer entsprechend höheren Tilgungsleistung bedient. Die Laufzeit des Darlehens verkürzt sich dementsprechend.

Sollten Sie auf hohe Sondertilgungen Wert legen, dann sind Sie ebenfalls mit dem CAP-Darlehen hervorragend bedient, da es keine betragsmäßigen Obergrenzen hinsichtlich der Sondertilgung gibt. Ihre beispielsweise in Zukunft fällig werdende Lebensversicherung können Sie dann problemlos als Sondertilgung einfließen lassen, ebenso Ihre festverzinslichen Geldanlagen oder auch Ihr Bausparguthaben. Sie haben ein zu 100 % bestehendes Sondertilgungsrecht und können somit Ihr Darlehen in einer Summe zurückführen.

Auf den Punkt gebracht, bietet Ihnen das CAP-Darlehen maximale Flexibilität zu günstigen Konditionen und einen langfristig garantierten Festzinssatz als Kalkulationsgrundlage.

Baufinanzierung

Wenn Sie einen Neubau planen und eine optimale
Baufinanzierung benötigen, dann sollten Sie
umfangreich informieren.

Baufinanzierungsrechner

Nutzen Sie unseren professionellen Baufinanzierungsrechner
für Ihr Vorhaben und rechnen
Sie selbst einmal.

Variabler Zinssatz (3-Monats-Euribor) + Zinsobergrenze

Das Darlehen mit variablem Zinssatz bietet günstige Zinsen eines variablen Darlehens und zugleich eine hohe Kalkulationssicherheit durch die Zinsobergrenze (CAP). Diese Darlehensform eignet sich insbesondere für Bauherren und Immobilieneigentümer, die darauf spekulieren, dass die Bauzinsen in Zukunft sinken oder gleichbleiben.

Zudem kann der Darlehensnehmer das Darlehen jederzeit mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten kündigen. Bei einer Erhöhung des Zinssatzes kann der Darlehensnehmer den Darlehensvertrag innerhalb von einem Monat nach Bekanntgabe der Änderung mit sofortiger Wirkung kündigen.

Die Zinsanpassung erfolgt vierteljährlich analog der Entwicklung des 3-Monats-Euribor-Satzes. Eine einmalige Prämie für die Zinsobergrenze ist bei erster Auszahlung vom Darlehensnominalbetrag fällig. Diese Prämie richtet sich nach der Laufzeit und der Höhe der Zinsobergrenze.

In der Regel wird das Darlehen mit variablem Zinssatz und einer Zinsobergrenze nur als endfälliges Darlehen gegen Tilgungsaussetzung vergeben. Die Tilgungsaussetzung kann beispielsweise über eine Lebensversicherung, fondsgebundene Lebensversicherung, Rentenversicherung, Investmentfonds oder Bausparverträge erfolgen.